Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

iPad Emailprogramm Spam-Flut

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handydoc-Leipzig
    antwortet
    Zitat von misterrobot Beitrag anzeigen
    Das kommt extrem auf den Provider an, bei dem du deine Accounts laufen hast. Das Problem ist oft, dass öffentlich Geschäfts-Adressen auf Webseiten gerne von Bots abgegriffen werden und dann in Spam-Datenbanken landen. Daran solltest du arbeiten. Das Email-Programm auf dem iPad hat damit nichts zu tun. Das bildet ja nur deine Postfächer ab. Es kann helfen die Weiterleitung von Domain-Emailadressen abzuschalten oder die Zugangsautorisierung zu ändern. Also die Einstellung der Mailfunktionen deiner Webseiten überprüfen. Das kostet aber alles Zeit und Recherche. Einen super-easy-Weg gibt's da leider nicht. Manche Provider von kostenlosen Emailadressen (zB GMX) haben mittlerweile intelligente Spamfilter, die ganz gut funktionieren. Eine weiter Idee wäre intelligente Postfächer auf dem Mac anzulegen und da vorzusortieren und entsprechend aus den Emailordnern löschen zu lassen. Grundsätzlich gilt: die Adressen sowenig wie möglich öffentlich zu machen. Sorry, mehr Tipp hab ich sonst auch nicht.Viel Glück!
    Das ist so weit schon richtig. Allerdings hat es meiner Meinung nach wenig damit zu tun, wie öffentlich die Mailadresse im Netz zu finden ist, da jede Website einfach gewisse Mailadressen besitzt, bzw. besitzen sollte, wie info@domain.de, abus@domain.de, admin@domain.de, kontakt@domain.de, postmaster@domain.de, root@domain.de, service@domain.de, support@domain.de, webmaster@domain.de etc.
    Somit bekomme ich auch relativ viel Spam an mailadressen geschickt, welche online nirgendwo zu finden sind. Es reicht schon aus, wenn die Website dazu existiert, dass rein auf Verdacht der Spam verschickt wird. Deswegen sollte man die Spameinstellungen auf dem Mailserver entsprechend anpassen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • misterrobot
    antwortet
    Das kommt extrem auf den Provider an, bei dem du deine Accounts laufen hast. Das Problem ist oft, dass öffentlich Geschäfts-Adressen auf Webseiten gerne von Bots abgegriffen werden und dann in Spam-Datenbanken landen. Daran solltest du arbeiten. Das Email-Programm auf dem iPad hat damit nichts zu tun. Das bildet ja nur deine Postfächer ab. Es kann helfen die Weiterleitung von Domain-Emailadressen abzuschalten oder die Zugangsautorisierung zu ändern. Also die Einstellung der Mailfunktionen deiner Webseiten überprüfen. Das kostet aber alles Zeit und Recherche. Einen super-easy-Weg gibt's da leider nicht. Manche Provider von kostenlosen Emailadressen (zB GMX) haben mittlerweile intelligente Spamfilter, die ganz gut funktionieren. Eine weiter Idee wäre intelligente Postfächer auf dem Mac anzulegen und da vorzusortieren und entsprechend aus den Emailordnern löschen zu lassen. Grundsätzlich gilt: die Adressen sowenig wie möglich öffentlich zu machen. Sorry, mehr Tipp hab ich sonst auch nicht.Viel Glück!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Handydoc-Leipzig
    antwortet
    Du musst die Spameinstellungen auf deinem Mailserver anpassen und nicht in deinem Programm, was die Mails nur vom Server abruft.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tntx7
    hat ein Thema erstellt iPad Emailprogramm Spam-Flut.

    iPad Emailprogramm Spam-Flut

    Hallo,

    Ich nutze das ios Emailprogramm auf meinem IPad für die Verwaltung mehrerer Geschäfts-Emailadressen. Ich bekomme momentan mehrere hunderte Spam Emails am Tag.
    Bei meiner Recherche konnte ich keine wirklich nutzerfreudliche Lösung finden. Aufgrund der Anzahl kann ich nicht in jede einzelne Mail reingehen und den Absender blockieren. Das stetige Verschieben in den Spam Ordner hat auch nichts gebracht.

    Habt ihr einen Tipp was ich gegen die Spam-Flut tun kann?

    Vielen Dank
Lädt...
X