Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Iphone 6s backcover neu Akku Probleme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Iphone 6s backcover neu Akku Probleme

    Moin

    Ich habe hier 3x iphone 6s liegen, die alle das gleiche fehlerbild aufweisen.
    Nach Tausch des back cover wird 1% akku angezeigt.
    Laden ist laut Anzeige nicht möglich.
    Schrauben wurden 1:1 verwendet!
    Fehler sieht aus wie u2 lade chip defekt. Gleich 3x?
    Starten dauert teils auch ewig.

    Wo liegt womöglich mein Fehler?
    Selbst verschuldet?
    Zuletzt geändert von Molo; 16.11.2018, 07:35.

  • #2
    Klingt sehr komisch .. vorallem 3 x das gleiche Problem nach einem Umbau ... wäre eher komisch ...
    Eien schraube falsch gesetzt hast nicht zufällig oben beim Display?
    Hast du alles umgebaut, also auch Ladebuchse und die ganzen Flexkabel oder hast du fertig bestückte Gehäuse gekauft?
    Die haben oft mehr als minderwertige Qualität was die Flexkabel usw. angeht...
    Gruß Alex

    Kommentar


    • #3
      Moin Alexs

      Die Gehäuse waren 2x bestückt, eins selbst umgebaut. Bei den fertig Bestückten wurde bei einem Iphone auch das gesammte Innenleben des altgerätes umgebaut. Somit 2x komplett aufgebaut und einmal vorher bestückt.

      Schrauben wurden auf 6s Magnetmatte verbracht uns nach piktogramm und lage wieder verbaut. Eine verwechslung schließe ich daher aus.
      Display wurden sowohl als auch neu und alt verbaut.

      Alles etwas dubios... Bisher kann ich mir keinen Reim darauf machen

      Kommentar


      • #4
        Vorgehensweise beim umbau:

        1. Iphone auf
        2. Akku ab
        3. Display ab
        4. Akkus raus
        5. Alles umbauen
        5. Display ran und Blech drauf
        6. Akku dran
        7. Akku 1%... :(

        irgendwo dabei u2 abgeschossen?
        Zuletzt geändert von Molo; 16.11.2018, 08:48.

        Kommentar


        • #5
          Hast du möglicherweise immer nach gleichen vorgehen irgendwelche Teile, oder Flexkabel am Mainboard durch leichtes Hebeln oder so entfernt, so dass Bauteile vom Mainboard abgerissen werden konnten? - Wenn du immer genauso vorgegangen bist, wäre das zumindest eine Erklärung, warum das Problem direkt bei allen drei Geräten auftritt.
          Mit freundlichen Grüßen

          Kevin Kroll
          Handydoc-Leipzig

          E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
          Web: https://Handydoc-Leipzig.de

          Kommentar


          • #6
            Display schließe ich mal aus, quertausch mit neuteil hat keine Änderung gebracht.
            Sämtliche Stecker und dergleichen werden vorsichtig mit einem Kunstoff tool abgehoben.nicht z.b. mit eine Pinzette runter gehebelt!

            Die Einzigen Flachband Verbindungen die bei den vormontierten gehäusen angefasst wurden sind der obere kleine und unten auf Höhe des Akku connectors.

            Die anderen Umbauten waren bisher reibungslos und ohne solche probleme...

            Akku schließe ich auch aus. Nachbau und Apple Akku haben keine Änderung gebracht. Entladen und neu laden hat auch nichts gebracht....

            Kommentar


            • #7
              Der tristar stirbt nur einen elektrischen Tod. Da er unter dem EMI Schild sitzt ist er vor mechanischen Schäden geschützt. Wenn er bei der Aktion gekillt wurde, Dann wegen einem defekten Akku oder wahrscheinlicher wegen defekten ladekabel/gerät.

              Übrigens gehör ich zu den Leuten die die Konnektor mit Pinzette lösen, weil genau durch die globigen Plastiktools die die Leute da reinwürgen immer die kleinen Bauteile abgeschert werden.

              Die Probleme die du beschreibst liegen am ehesten am AkkuKonnektor (mittlerer Kontakt) oder Dockflex oder im Bereich von Tigris.
              Wieso allerdings alle drei Geräte betroffen sind ist ne gute Frage.
              Zuletzt geändert von Bimme; 16.11.2018, 19:36.

              Kommentar


              • #8
                Hallo Bimme
                danke für Hinweise. Ist es nicht gefährlich mit der prinzette einen Kurzschluss zu verursachen?
                Oder welche prinzetten nitzt Du dafür

                Kommentar


                • #9
                  Ist eine normale spitze (esd) Pinzette. Die gleiche nehm ich auch uA zum löten.
                  sobald der Akku ab is, is die Platine stromlos...also keine Kurzschlüsse mögliche. Und am Akkukonnektor nen Kurzschluss zu verursachen ist zwar theoretisch möglich, aber praktisch gehst du ja nur mit der Spitze unter das Metallplättchen vom Konnektor und ziehst ihn hoch. Die Pinzette ist so schmal und spitz, Da ist zwischen Stecker und Platine noch Platz für mitm Panzer durch zu fahren

                  man muss immer aufpassen was man den Leuten rät, denn es lesen mit Sicherheit auch genug Bewegungslegasteniker, die dann mit der metallpinzette auf der Platine rumbohren statt mit dem Kunststoff Spatel. Aber für diejenigen die in der Materie sind und selbst in der Größenordnung lötarbeiten ausführen können, ist eine Pinzette oder ein kleiner flachschraubendreher sicher das bessere Werkzeug dafür. Soll halt jeder für sich selbst entscheiden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hast Recht Bimme die Pinzette ist immer noch die beste Wahl .
                    Ich hab mit dem Plastik Spatel mal nen Akku Connector gesprengt das war sehr ärgerlich
                    [align=center]Mit freundlichen Grüßen:
                    Marcus Jiranek
                    Phonefix Lebach
                    Kontakt : Phonefix2015@yahoo.de
                    www.facebook.com/phonefix2015[/align]

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Marcusracer und Bimme,
                      danke für Eure Hinweise mit einer Zahnarztsonde geht es übrigens auch ganz gut, ich mache dies aber am liebsten unter dem Mikroskop, damit ich keine Bauteile abreise.
                      Ist mir aber auch mal früher passiert, als ich etwas hektisch war und mit diesem blauen Plastikteil gearbeitet hatte.
                      Zum Glück war es mein eigenes Gerät b.z.w. Übungsboard.

                      Kommentar


                      • #12
                        Auch ich arbeite nur mit Pinzette, da hebelt man nichts weg was nicht weg soll. Zu deinem Problem: hast du eine Dc Power Supply mit Kabel fürs 6s?, dann könntest du testen ob das Board ohne Akku startet und was der Tristar anzeigt. Wenn da das Problem weg ist, liegts am Akku, oder Connector bzw. an der Batt_vcc Line.

                        Kommentar


                        • #13
                          Moin

                          Zwischenstand:
                          1 Fon läuft nachdem ich das Datum manuell eingestellt und wieder auf automatisch gestellt habe.
                          Die anderen beiden iphones machen noch immer zicken
                          Akku schließe ich aus. Werden jeweils vom jetzt laufenden iphone korrekt erkannt und normal geladen und entladen.
                          Power connector wurde jeweils vorsichtig abgehoben und nicht wild dran rum gerupft

                          Kann ich die lade Spannung am Stecker messen oder wird die spannung erst bei ladung hoch geregelt? Wenn ich ohne ladung messen, springt mein multimeter irgendwo bei 0-3,8v umher...
                          Die geladenen Akkus hatten bei 100% 4,3v

                          Kommentar


                          • #14
                            Unterhalb vom Akkukonnektor sind 2 Testpunkte nebeneinander für Batt_Vcc. Da misst du die Batteriespannung die während dem Laden natürlich langsam hochkrabbeln sollte. Deine ladespannung ist Vcc_main welche Tigris aus 5v0_usb generiert wenn diese anliegt.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X