Ankündigung

Einklappen

Umzug

Der Umzug ist geschafft.
Ich schau jetzt dass die Benachrichtigungen und die Neuanmeldungen wieder gehen, und dann würde ich euch alle bitten mir eine PN zu schicken, wenn’s irgendwo noch hängt..
LG Bimme
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erfahrungsbericht iPhone 13 Pro Max nach fast 1. Jahr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungsbericht iPhone 13 Pro Max nach fast 1. Jahr

    Hallo Apple - Girl´s and Boy´s

    Heute möchte ich mal meine Erfahrung vom iPhone 13 Pro Max nach fast 1 Jahr mit euch teilen, denn ich denke dass man nach einem Jahr doch schon einiges dazu schreiben kann.
    Ich möchte vorab erwähnen, dass all meine Erfahrungen sich auf meinem Gebrauch beziehen. Es kann sein, dass es bei dir schon wieder ganz anders ist.

    -Akkulaufzeit:
    Mein Akku hält je nach dem wie oft ich es nutze und was ich damit alles mache gut einen Arbeitstag bei mir durch und bei mir ist ein Arbeitstag 12 Stunden lang. Es ist unterschiedlich wie viel ich damit mache, aber am ende des Tages komme ich meist mit 25-35% Restleistung nach Hause. Ich muss dazu jedoch auch erwähnen, dass dies meist bei den Nachtschichten so ist, denn da habe ich mehr Zeit und kaum was zu tun, so dass dann die meiste Zeit das Handy an ist und Radio oder so läuft oder vielleicht auch das ein oder andere Youtube Video.
    Wenn ich am Tage arbeite, dann komme ich nach 12 Stunden meist so mit zwischen 65 und 75% Akku nach Hause, weil da habe ich weniger Zeit mal kurze Clips oder so an zu schauen. Wenn ich mal 2 oder 3 Tage frei habe, dann komme ich leicht 2 Tage mit einer Akku-Füllung durch, denn wenn ich zu Hause bin, telefoniere ich entweder über mein iPad oder mach sehr viel eben mit dem iPad oder gar dem Macbook, so dass ich dann kaum das Handy in der Hand habe. Also die Akkulaufzeit ist nach einem Jahr immer noch hervorragend und gibt nichts aus zu setzen.

    -Display:
    Mit dem Display bin ich ebenfalls mehr als zufrieden. Es erfüllt all seine Dienste und Zwecke und ich habe nichts daran aus zu setzen. Was jedoch das 120Hz Pro Motion angeht muss ich aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass ich kaum bis gar keinen Unterschied wahrgenommen habe. Ich hatte ja als ich das iPhone 13 Pro Max bekommen habe zeitgleich auch noch das iPhone 11 Pro Max besessen und konnte so auch das ein und andere testen, bis ich dann mein 11 Pro Max verkauft habe. Wenn man darauf achtet, dann merkt man einen minimalen Unterschied, aber im normalen Gebrauch merkte ich es in keinster Weise ob ich jetzt ein 120Hz Display habe oder nicht. Ich bin eben kein Nerd oder ähnliches der darauf rum reitet und was weiß ich für Test´s macht, damit man den Unterschied merkt. Ich nutze mein iPhone normal und ohne übertriebene Technik-Spielereien. Eben da wo ich kein iPad oder Macbook nutzen kann, weil zu wenig Platz o.ä kommt eben das iPhone zum nutzen. Egal ob Emails schreiben / Beantworten, Nachrichten schreiben, lesen oder mal keine Beiträge verfassen.
    Was mich jedoch positiv gestimmt hat, ist die Helligkeit und die gute Lesbarkeit bei Sonnenlicht im freien. Das ist dann schon nochmal ein Unterschied.

    Auch das Display selbst ist sehr stabil und hält gut was aus. Dies ist das erste iPhone, welches ich ohne Display Schutzfolie nutze und bis jetzt habe ich noch keinen einzigen Kratzer oder ähnliches im Display. Man merkt auch auf jeden Fall, dass das Glas robuster ist und nicht so anfällig.
    Jedoch aber der Fingerabdruck - Magnet bleibt. Man muss es schon regelmäßig reinigen, wenn man es mal einen Tag im Gebrauch hat, aber das kennt denke ich jeder.

    -Kameras:
    Was die Kamera-Technik angeht und das Low Light Verhalten kann ich nur sagen… Wow
    Ich habe es noch nie geschafft, mit einem Handy eine Milchstrasse zu fotografieren, wo man dann auch noch erkennt, dass es die Milchstrasse ist. Mit dem iPhone 13 Pro Max war dies jedoch möglich. Es ist zwar bei weitem nicht diese Bildqualität wie mit einer DSLR oder Systemkamera mit Wechselobjektive, aber verstecken braucht sich das iPhone in keiner Weise. Bei normalen Lichtverhältnissen ist die Kamera Top und liefert schöne Aufnahmen, wenn man sie richtig einstellt und wenn man weiß was zu machen ist. Da ich leidenschaftlicher Fotograf bin, weiß ich damit um zu gehen und konnte selbst mit dem iPhone schöne Ergebnisse erzielen. Wenn man dann die Bilder noch in RAW fotografiert, hat man sogar noch schönen Spielraum um die Bilder noch zu optimieren und an zu passen.
    Was ich jedoch schade finde ist, dass die Low Light Funktion nur auf einer Kamera-Linse funktioniert und nicht auf allen 3.
    Was noch etwas schöner und interessanter wäre, wenn man noch den Blendenwert bis f/8 oder f/10 einstellen könnte, um etwas mehr Tiefenschärfe ins Bild zu bekommen. Bei einer durchgehenden Offen-Blende ist dies leider nicht möglich. Selbst bei Portrait Aufnahmen ist so eine große Offen-Blende nicht immer gut, denn nicht umsonst heißt es in der Fotografie „Bei Mensch und Tier nimm Blende f/4“
    Vielleicht schafft man es ja auch mal in einem iPhone eine einstellbare Blende zu verbauen, denn bei einem Quattro-Copter wie Phantom 4 Pro hat man es ja auch geschafft. Also sollte es bei einem iPhone auch machbar sein. Das würde ich mir auch jeden Fall wünschen. Ansonsten gibt es nichts weiter an den Kameras und der Technik aus zu setzen.
    Auch kleine Filme oder Videoaufnahmen können sich sehen lassen. Ich habe die 1TB Version diesmal genommen, weil ich das Pro Ress ausprobieren wollte und auch da muss ich sagen, dass sich diese Aufnahmen sehen lassen können. Man darf aber jedoch nicht vergessen, dass es jedoch nur eine Handy Kamera ist und keine vollwertige Profikamera ersetzt, aber sie kommt schon nahe ran.

    -Gehäuse und Verarbeitung:
    Wie man Apple kennt, ist hier nach wie vor die Perfektion gegeben. Man hat ein schönes und hochwertiges iPhone in der Hand. Die Verarbeitung ist hervorragend und ich habe nichts negatives gefunden, was ich beanstanden könnte. Ja das Gehäuse und der Rahmen ist ein Fingerabdruck-Magnet aber ich denke, dass sind mittlerweile alle Smartphones die aus Glas sind. Um das iPhone habe ich eine Hülle, aber selbst da muss man einmal im Monat die Hülle abnehmen und es reinigen, denn da sammelt sich genügend feiner Staub usw. an aber bei knapp 2000€ für ein iPhone mit so einem großen Speicher darf man auch erwarten, dass man ein solides und gut gestaltetes sowie gut verarbeitetes iPhone in den Händen halten darf.

    Fazit:
    Ich verfolge Apple seit dem iPhone 4s und war bisher immer sehr zufrieden. Ich hatte zwar das iPhone 3Gs auch, aber leider nicht lange. Da gab es einige Probleme und das Handy hielt leider nur gerade mal 4 Wochen bis dass Display kaputt war. Ich hatte es über Nacht bei Minus Temperaturen im Auto vergessen und am nächsten Morgen als ich zur Arbeit fuhr, wollte ich telefonieren und als ich das Handy dann ans Ohr hielt, hörte ich ein knirschen und ein knarzen und als ich auf das Display schaute, war das Display gerissen. Leider wurde das Display nicht getauscht.. Auch nicht nach 4 Wochen. Stattdessen hätte ich weit über 300DM bezahlen sollen für die Reparatur, was ich dann aber nicht gemacht habe.
    Erst ab dem iPhone 4s bin ich wieder in die Apple Welt getreten und seit der Zeit an bin ich auch dabei geblieben und muss dazu erwähnen, dass ich derzeit alles von Apple besitze und ich bereue keines meiner Geräte.
    Es macht einfach Spaß mit der Hardware und der Technik zu arbeiten. Egal wo und wann.
    In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine schöne Zeit und bis zum nächsten Erfahrungsbericht von mir.
Lädt...
X