Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Samsung Displays zerstörungsfrei ausbauen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Samsung Displays zerstörungsfrei ausbauen

    Hallo Leute habe schon viele Wertvolle Tipps von Euch bekommen deshalb mal ein Tipp von mir:

    Neulich musste ich ein a3 2016 Display ausbauen ohne es zu zerstören. Dies geht sehr einfach wenn ihr erst den Akku rausnimmt.
    Unter dem Akkufach kann man ein Dünnes 0.1 mm Stahlblech ( siehe mein Beitrag dünnes Stahlblech unter Werkzeuge ) oder IFlex zwische Rahmen und Display schieben.
    Hierfür verwende ich Klebstoffentferner von Tesa es geht bestimmt auch mit Bremsenreiniger der verdampft auch rückstandslos.
    Ihr müsst nur darauf achten, dass ihr den Blechstreifen oder Plastikstreifen immer von Innen nach ausen schiebt wenn man vom Rand sich vorarbeiten will kann es leicht passieren dass man unter die Kupferfolie glangt, ist mir mal passiert aber totzdem nichts kaputt gegangen.
    Öl wie wd40 würde ich nur bedingt nehmen da es einen schmierigen Film hinterlässt.
    Ihr könnt Euch dazu dieses Video anschauen.
    https://www.youtube.com/watch?v=HJ7rYM7_iQs
    Der Trick mit dem Ablösen ist an sich nicht neu aber halt diesen Klebstoffentferner zu benutzen, ging damit wirklich sehr einfach.
    Musste das ganze nur etwas erwärmen und diese Flüssigkeit löst sehr gut den Kleber wenn es warm ist.
    Das Display muss ja auch rausgenommen werden, wenn man die ladebuchse wechseln will, obwohl manche das auch mit Löten machen und Display nicht ausbauen wie Patrick oder Markku.
    Kurze Frage wie klebt Ihr die Displays wieder ein und zwar so , dass man es auch leicht rausbekommt.
    vielleicht mit diesem kleber
    https://bindulin-shop.de/de/produkt/...tube__BR9.html bei dem 300LSE Klebeband habe ich Angst, dass es zu Dick ist.

  • #2
    Vielen Dank für deine Anleitung .
    Du das Klebeband ist 0,07mm Dick also Verdammt Dünn .

    Wenn du dir ganz sicher sein willst das es hält nimm den Original Samsung Klebersatz da ist alles dabei inkl. Akku und Backcover Kleber
    [align=center]Mit freundlichen Grüßen:
    Marcus Jiranek
    Phonefix Lebach
    Kontakt : Phonefix2015@yahoo.de
    www.facebook.com/phonefix2015[/align]

    Kommentar


    • #3
      Kann man das S6 Display auch demontieren ohne es zu zerstören??

      Kommentar


      • #4
        ja, klar. dabei die selbe vorgehensweise anwenden, wie von @Christian100r beschrieben...

        Kommentar


        • #5
          Hmm das S6 ist schon stark verklebt oder gibt es hier jemand der eine neue ladebuchse aus und anlöten kann

          Kommentar


          • #6
            ugur14 , ja gibt es. Bei Interesse PN oder Mail an mich.

            #42
            Mit freundlichen Grüßen
            REIBER PC & Smartphone Service

            Web: www.reiber-pcs.de

            Lötkurse iPhone Logicboard: Hier Modul I und II buchen!


            Microsoldering Reparaturen & Wasserschaden Datenrettung - Nur für iPhone Logicboards!!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ugur14 Beitrag anzeigen
              Kann man das S6 Display auch demontieren ohne es zu zerstören??
              Grüß dich.

              Auf die Heatplate und mit Bremsenreiniger und zb einer zurechtgeschnitten Panzerfolie beigehen. Geht absolut problemlos und zerstörungsfrei bei allen Samsung Displays. Falcon ist genau der gleiche Krams. Achte auf das Flex und die unteren Ecken. Dort muss man bissl seine eigene Technik herausarbeiten.
              Verkleben würde ich die mit original Klebedichtungsets oder guten Alternativen.

              Kommentar


              • #8
                Hallo ugur14
                also ich arbeite oft so dass ich heisluftgebläse von oben in einen bohrständer einspanne.
                von unten heizplatte bestimmt auch gut.

                den tesa klebstoffentferner benutzen oder Bremsenreiniger wahrscheinlich geht auch sprühöl gut aber das ist ja schmierig und verdampft nicht von selber. Unter das akkufach erst 0.1 mm blech schieben bis zum anschlag. Das heist Displayrand. Du merkst, dass du days Blech dann nicht weiterschieben kannst.
                Dann nimmst du ein zweites 0.1mm blech und schiebst es vorsichtig unter das erste blech, dadurch erreichst du das das Display von unten ganz leicht nach oben gedrückt wird, ohne das du es beschädigst. Du kannst natürlich auch noch besser plastikkarte nehmen z.b. vom copyschop die haben so plastik um zu laminieren oder Displayschutzfolie. oder Spielkarte. das Zeug ist sogar besser geeigent als diese Metallstreiben , da es nicht scharkantig sein sollte die Gefahr besteht sonst, dass du display beschädigst. Irgendwann erreichst du dann das der Plastikstreifen wieder am anderen ende rauskommst .
                zum neuen reinkleben benutze ich den T7000 aber nur an den Rändern und ganz wenig in der nähe des akkufaches. Ich versuche es immer so zusammenzubauen, dass man es auch wieder zerlegen kann da sind natürlich klebebänder von vorteil, da diese sich leichter als der t700 lösen lassen.

                PatBenHopp Patbenhopp eine kurze frage Ich muss bei einem j7 jetzt das Display ablösen, da ich dort die Touchbutton tauschen muss die gehen nach wasserschaden nicht geht das auch nach diesen Methoden zu lösen?

                Kommentar


                • #9
                  Grüß dich.

                  Welches J7 genau? Die 2017 Samsung Modelle sind teilweise richtig böse verklebt. Fest steht, dass die Display Einheit runter bzw. angehoben werden muss, da die Sensor Buttons wie bei Samsung üblich unterm Frontglas sitzen. Vorgehensweise. Heatplate, dann mit Panzerfolie oder Spielkarte bei den Sensor Buttons rein und vorsichtig rundherum den Kleber lösen. An den Rändern musst du extrem aufpassen, da dort nur sehr wenig Platz ist und die Gefahr besteht, dass du ins Oled eindringst bzw. den Lack beschädigst. Hier würde generell nur mit Pnazerfolie oder Spielkarte beigehen. Hauchdünne Pleks gehen auch, aber wenn das bissl angeraut ist, dann kannst sehr leicht den Lack beschädigen.
                  Also Frontseite unten und oben, sowie an den Rändern den Kleber lösen und dann vom Akku Auschnitt des Mittelrahmens wie gewohnt den Verbindung zum Mittelrahmen lösen. Lasse dich von den Videos nicht täuschen! In den meisten Fällen ist das Display dort sowieso hinüber. In deinem Fall sollte es ja heile bleiben, also Zeit nehmen und vorsichtig arbeiten. Wenn du alles richtig gemacht hast, dann kannst das Oled anheben. Ohne Ersatzdisplay solltest du diese Reparatur für einen Kunden nicht durchführen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Patbenhopp vielen Dank für Deine tollen hinweise es ist das j7 2016. ich glaube wenn ich nur das Glas vorne vom Display trenne komme ich auch an die touch buttons ran, dann ist das wohl gefahrloser und ich verklebe mit loca glas neu .
                    Leider kommt man da unter dem akku nicht ran bei dem s6 oder den A geräten gibt es ja die Möglichkeit da plastikkarte zwischen display und rahmen zu schieben.
                    Es handelt sich um ein Gerät mit Wasserschaden danach gingen diese menübuttons nicht mehr. Mikrofon ist mir leider beim reinigen im ultraschallbecken kaputt gegangen obwohl ich mit uv kleber abgedeckt habe, aber der kleber hat sich gelöst.
                    Ich warte noch auf die touch buttons dann schliese ich erstmal an es kann natürlich auch an der platine liegen. dann muss ich versuchen so ein handy mit heiler platine aufzutreiben.
                    Vielen Dank für Unterstützung

                    Kommentar


                    • #11
                      Christian was haste du für ein Ultraschallgerät?? Was könnt ihr empfehlen ?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Christian100r Beitrag anzeigen
                        .......es ist das j7 2016. ich glaube wenn ich nur das Glas vorne vom Display trenne komme ich auch an die touch buttons ran, dann ist das wohl gefahrloser und ich verklebe mit loca glas neu .
                        Leider kommt man da unter dem akku nicht ran bei dem s6 oder den A geräten gibt es ja die Möglichkeit da plastikkarte zwischen display und rahmen zu schieben.
                        ......
                        Das halte ich für keine gute Lösung, um ehrlich zu sein? Warum das Frontglas entfernen und dann noch LOCA verkleben? Hoher Arbeitsaufwand und Risiko ist gesamt gesehen größer als beim Ausbau des kompletten Displays? Die 2016er haben keine bzw. kaum Verbindung zum Mittlerahmen und können sehr leicht unbeschadet ausgebaut werden. Die 2017 sind dagegen schon ne andere Nummer, egal ob J oder A Modelle.
                        Löse wie beschrieben den Kleber rundherum mit nem dünnen Plek, Splelkarte oder Panzerfolie und achte an den Seiten darauf, dass du nicht zu tief reingehst und das OLED beschädigst. Oben beim Flexabel aufpassen. Die Sensor Buttons sind eh hinüber, also brauchst da nicht so arg aufpassen. Wenn du rundherum gelöst hast, dann kannst von oben aus das Display nach unten hin anheben und kannst die Verbindung des Klebers vom Backsticker zum Mittlerahmen mit ner Pnazerfolie und bissl Bremenseiniger entfern. Aufs Flexabel achten, die Verbindung ist eher mittig. Arbeite dich also von oben nach unten vor und du merkst wie sich das Display immer weiter "aufklappen" lässt. Fertig. Kannst theoretisch auch von unten anheben und das Flex so montieren, aber die saubere Lösung ist natürlich ausbauen und vernünftig neu einkleben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo patbenhopp danke für ausführliche tipps.
                          erstmal muss ich testen ob es wirklich an den touch button liegt. Kann ja auch platinenschaden sein.
                          also wenn ich richtig verstanden habe ist es nur am rand geklebt. Also nich schwieriger als beim s5.
                          ugur14 ich habe nur von silvercast billig Ultraschall gerät. Weis nicht ob teure Geräte besser reinigen müsste nan mal testen.
                          watt zahl ist glaube ich auch wichtig bei ultraschallreinigern. Hier im forum wurde das schon diskutiert siehe beitrag von mlr aldi ultraschallreinigern. Für gelegentliche anwendungen bei mir 3 mal pro jahr bin ich zufrieden mlt ergebniss.
                          in den meisten fällen wo handy ins klo fällt konnte ich so helfen. Ich nehme destiliertes wasser von drogerie dm danach isopropanol und dann 50 grad backofen .
                          ticopur ist natürlich besser siehe beiträge hier

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X