Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kundenformular für Reparaturaufträge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kundenformular für Reparaturaufträge

    Servus zusammen,

    da ich nicht ganz wusste, wo ich das Thema einsortieren sollte, habe ich es mal hier erstellt.
    Es geht um folgendes. Ich kann mir sich vorstellen, dass einige von euch ähnliche Probleme haben:

    Ein Kunde x ruft an und möchte ein Smartphonereparatur für Modell y haben. Natürlich ist ein es spezielles Modell, wofür man das Ersatzteil erst bestellen muss. Man macht einen Reparaturtermin in der kommenden Woche mit dem Kunden aus, bestellt das Ersatzteil und hört anschließend nie wieder etwas von dem Kunden.

    Zumindest ist es bei mir so, dass ich viele Samsung und Huawei Displays immer erst auf Anfrage des Kunden bestelle. - So wie nun auch wieder. Bei Oara ein originales Mate 9 Display für knapp 100 Euro bestellt und der Kunde ist abgesprungen. Als entstehen Rückversandkosten, Bearbeitungskosten etc. da die Wahrscheinlichkeit sehr gerung ist für mich, so schnell wieder einen Kunden mit einem Mate 9 zu bekommen, der bereit ist das Display für 150 Euro doer so wechseln zu lassen.

    Nun meine Frage an euch. Habt ihr, kennt ihr, oder nutzt ihr irgendwelche Formulare, schriftliche Auftragsbestätigungen oder ähnliches, um euch in irgendweiner Form abzusichern? - Eine Anzahlung im allgemeinen finde ich etwas blöd, da Kunden zum einen nicht extra vorbeikommen um eine Anzahlung zu leisten und ich persönlich sehr skeptisch wäre, bei einem Reparaturdienst, wo ich noch nie gewesen bin und den ich nicht kenne eine Anzahlung für etwas zu leisten.

    Ich bin für alle Vorschläge offen!
    Mit freundlichen Grüßen

    Kevin Kroll
    Handydoc-Leipzig

    E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
    Web: https://Handydoc-Leipzig.de

  • #2
    Also ich mache das indem ich dem Kunden sage : Entweder nehme ich das Gerät oder 50% der Reparatur Summe als Kaution
    Der Kunde muss dafür auch nicht vorbei kommen sondern es geht ja die Summe als Banküberweisung oder PayPal zu Schicken .
    [align=center]Mit freundlichen Grüßen:
    Marcus Jiranek
    Phonefix Lebach
    Kontakt : Phonefix2015@yahoo.de
    www.facebook.com/phonefix2015[/align]

    Kommentar


    • #3
      So ist man natürlich absolut auf der sicheren Seite. gefällt mir allerdings nicht ganz optimal.
      Mir ist nur letztens aufgefallen, als bei meiner Lebensgefährtin das Auto kaputt gewesen ist und ein Teil explizit für sie hätte bestellt werden müssen, sie eben vorher irgendeinen Wisch hätte unterschreiben müssen, bevor sie es für sie bestellen. - Auf meiner Suche durch das world wide web bin ich nur leider nicht füntig geworden, wo soetwas aussehen könnte.

      Ps. Es ist ja vlt. auch nicht wirklich wichtig, ob das Formular am Ende vor Gericht rechtkräftig wäre. So weit würde man es ja aischer auch nicht kommen lassen, da es auch rufschädigend sein könnte. Aber einfach um dem Kunden auch etwas klarer zu machen, dass solch ein Auftrag dann auch verbindlich ist.
      Zuletzt geändert von Handydoc-Leipzig; 05.10.2018, 14:24.
      Mit freundlichen Grüßen

      Kevin Kroll
      Handydoc-Leipzig

      E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
      Web: https://Handydoc-Leipzig.de

      Kommentar


      • #4
        Ich kenne das auch und habe schon einige Teile rumliegen die ich vermutlich nicht mehr brauchen werde. Mittlerweile bestelle ich nur noch wenn ich das Smartphone schon zur Reperatur da habe. Ich sage dem Besitzer, daß ich das Ersatzteil erst bestellen muß und es halt dadurch etwas länger dauert mit der Reperatur.
        Es gibt Tage an denen verliert man,
        und es gibt Tage da gewinnen die anderen. :dodgy:

        Kommentar


        • #5
          Also bisher habe ich das genau wie Du gehandelt. Eine Anzahlung habe ich noch nie verlangt.
          Die beschriebene Situation kenne ich aber auch. Sehr ärgerlich, besonders bei teuren Ersatzteilen wie Samsung Displays.
          Man bekommt es zwar erstattet, aber den Aufwand und die Versandkosten natürlich nicht.

          ...da Kunden zum einen nicht extra vorbeikommen um eine Anzahlung zu leisten
          Aber wenn Du nach etwas schriftlichen suchst, musst Du ja auch die Kunden einbestellen zur Unterschrift. Sag etwas wie "dann erstelle ich Ihnen gleich ein Angebot und kann einen ersten Blick auf das Gerät und den Schaden werfen".

          Erstelle Ihnen einen Auftrag, dieser ist bindend. Diesen kannst Du ja dann einfach in eine Rechnung umwandeln. Es dürfen nur nicht Sätze wie "Angebot freibleibend" oder "unverbindliches Angebot" enthalten sein, also Sätze die die Bindung aufheben.

          Und dann, willst Du doch eine Anzahlung nehmen, einfach ehrlich und offen sagen das Du 10-20% Anzahlung kassieren musst, da viele Kunden sich nicht mehr melden und Du auf den teuren Ersatzteilen sitzen bleibst.
          Kunden die ohnehin schon im Laden stehen werden in der Regel auch nicht wieder einfach gehen nur weil Du eine Anzahlung haben möchtest.

          Kommentar


          • #6
            Naja, die Masse ist es ja nun nicht gerade. Aber es kommt eben vor. Ich weiß nicht, ob es in den Köpfen bereits etwas bringt, wenn ich Ihnen sage, sie sollen mir doch bitte noch einmal eine Email schreiben als Bestätigung, dass sie die Reparatur bei mir durchführen lassen möchten und ich das Ersatzteil xy für sie bestellen soll. Das ist dann natürlich auch nichts rechtsverbindliches, aber reicht vlt. in den Köpfen der Leute aus, damit sie es sich morgen nicht wieder anders überlegen. Also könnte ich mir zumidnest vorstellen
            Mit freundlichen Grüßen

            Kevin Kroll
            Handydoc-Leipzig

            E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
            Web: https://Handydoc-Leipzig.de

            Kommentar


            • #7
              Hi,

              Ich bin auch auf der Suche nach so einem Formular um mich daran zu orientieren ein eigenes zu erstellen.
              Mir hat das mein Versicherungsmarkler dringend empfohlen um mich selbst auch bei. Haftungsfragen zu schützen. Beispielsweise müssen selbst vorher Backups gemacht werden, am Smartphone wurde vllt schon gepfuscht oder Wasserschaden und du willst nur Display wechseln und plötzlich geht das Gerät nicht mehr an weil Folgeschäden etc.
              Datenverlust ist Schadensersatztechnisch höher als Gerätewert.

              Deshalb mach ich mir ein Formular mit Name, Adresse, Was gemacht werden soll, Vereinbarte Kosten, Paar Klauseln und Unterschrift.

              Ich habe das Glück das Otara 2km von meiner Uni entfernt und kurzfristig immer was holen kann. Bin dort mindestens 1 die Woche zum Teile holen und fahre dann mit dem Bus Nachhause.

              Kommentar


              • #8
                Also mir passiert es ständig das Leute bei mir anrufen und auch erstmal wissen wollen was es kostet etc. Oft berate ich die Leute zu ausführlich am telefon, Besser ist es wenn sie eine mail schreiben dann ist die absprungrate geringer. Teile habe ich hier eh fast keine da, da ich hauptsächlich mit pc service geld verdiene das hier nur nebenbei läuft. Aus diesem Grund bestelle ich erst wenn ich Teil hier habe wenn der Kunde Geräte noch nutzen kann und nicht so lange warten kann dann bitte ich den Kunden darum das Teil doch selber bei Ebay zu bestellen und ich baue ihm es dann für eine Gebühr ein, Auch habe ich schonmal vorkasse kleinen betrag vielleicht 20€ per vorkasse verlangt, so dass mir das jetzt nicht mehr passiert.
                Natürlich springen dann auch mal leute ab und lassen es doch lieber bei einem anderen Dienstleister machen aber ich brauche auhc nicht jeden Auftrag und wenn Du nette Kunden hast Kevin dann werden die das doch verstehen oder Du lässt die Leute das Teil selber bestellen, was z.b. bei chinesischen Handys der fall ist. . Und wenn es eben keine netten Leute Kunden sind, die das nicht verstehen dann ist es doch besser auf problematische Leute zu verzichten. Ich würde sagen dass es so ist das bei mir über 90 Prozent der Leute denen ich was mache ok also nett sind

                Kommentar


                • #9
                  Das Problem kenn glaube ich jeder Händler /Werkstatt, Ich mache das meins immer so, wenn ein Kunde anruft, Frage ich den Kunden ob er Whatsapp hat und schicke dem einen Termin per Whatsapp zu und lasse mir den bestätigen (auch dass das Ersatzteil extra bestellt wird und bei nicht einhalten voll bezahlt werden muss). klappt auch nicht immer.. aber man hat etwas schriftlich. aber seit dem ich das so mache.. klappt das mit den Termin viel besser. rechtlich keine Ahnung ob das zählt

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von lohbeckedv Beitrag anzeigen
                    Das Problem kenn glaube ich jeder Händler /Werkstatt, Ich mache das meins immer so, wenn ein Kunde anruft, Frage ich den Kunden ob er Whatsapp hat und schicke dem einen Termin per Whatsapp zu und lasse mir den bestätigen (auch dass das Ersatzteil extra bestellt wird und bei nicht einhalten voll bezahlt werden muss). klappt auch nicht immer.. aber man hat etwas schriftlich. aber seit dem ich das so mache.. klappt das mit den Termin viel besser. rechtlich keine Ahnung ob das zählt
                    Danke für die Anregung. An genau soetwas habe ich auch gedacht. Ob es rechtswirksam ist, finde ich erstmal nicht so wichtig. Wichtiger ist glaube ich auch, dass in den Köpfen der Kunden eine gewisse Verbindlichkeit bewusst gemacht wird und sie somit auch motivierter sind, den Termin auch wahr zu nehmen
                    Mit freundlichen Grüßen

                    Kevin Kroll
                    Handydoc-Leipzig

                    E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
                    Web: https://Handydoc-Leipzig.de

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X