Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche TBK Freezer und so kaufen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche TBK Freezer und so kaufen?

    Hallo alle zusammen,
    welchen TBK Freezer könnt ihr mir empfehlen? Gibt so viele unterscheide Bezeichnungen.

    Und wo kann ich sicher kaufen? Bei Ali gibt es die Dinger wir sand am Meer. Preis sind sehr unterschiedlich...

    dabke im Vorraus

  • #2
    Ich muss dir ehrlich gestehen, dass alle und wirklich alle Maschinen die mir bisher von TBK untergekommen sind, ohne Optimierungen nicht ausgekommen sind. Die Qualität der Komponenten war stets minderwertig und nicht vertretbar. Beim Kauf eines Freezers solltest du unbedingt auf Qualität achten! Wenn du selbst in dem Thema nicht bewandert bist, dann am besten nen Agent hinzuziehen. Lass dich von den möchtegern Sepzifikationen nicht täuschen! Die angebenen Temperaturen erreicht KEINES von den am Markt erhältlichen elektronischen Geräten. Letzten Endes ist es nur ein Aufkleber und mehr nicht.
    Schau mal nach CCTV Geräten oder Fragen den Agent deines Vertrauens.

    Kommentar


    • #3
      Thema Freezer und flüssiger Stickstoff: kann mir vielleicht jemand sagen, nach welcher Laufzeit, bzw. nach wie vielen Arbeitsstunden, oder Zyklen man dann den Stickstoff(behälter) bei diesen Freezern erneuert/auffüllen muss?
      Oder ist es bei diesen Geräte vielleicht doch ähnlich wie bei den "normalen" Gefriertruhen, so dass man nach dem Kauf normalerweise ein paar Jahre lang seine Ruhe hat?

      Kommentar


      • #4
        Die Frage scheint mir bissl unglücklich gestellt bzw. ist zumindest mir nicht klar was genau du wissen möchtest?

        Ein Freezer mit flüssigem Stickstoff hatte ich noch nicht in den Händen. Vorteil dürfte sein, dass der wirklich richtig tiefe temps erreicht. Keine Ahnung wie lange du da mit ner Füllung auskommst. Auf jeden Fall ist flüssiger Stickstoff Gefahrengut und sicher nicht so einfach zu bekommen, vom Handling her also auch nicht ohne und nicht gerade ungefährlich! Einen Kreislauf wie du ihn beschreibst gibt es damit nicht! Es ist definitiv nicht zu vergleichen mit dem Kältemittelkreislauf einer Gefriertruhe??? Ein elektronischer Freezer ist da schon etwas anderes. Der arbeitet nach dem selben Prinzip, aber keinesfalls mit flüssigem Stickstoff

        Kommentar


        • #5
          Du meinst also, beispielsweise ein TBK-588 ist ein "elektronischer Freezer" und als solcher hätte dieser keinen Stickstoff (oder ein anderes Gas) in sich? Nach welchem Prinzip kühlen diese denn die Temperaturen dann ab? Ich war der Meinung dass diese Geräte im geschlossenen Kreislauf in ihrem Inneren Gase beinhalten. Als Laie in diesem Bereich kenne ich nur solche Systeme, die verschiedene Gase zur Temperatursenkung benutzen (Klimaanlagen, Kühlschänke, etc...). Elekronische Freezer sind mir zumindest neu...

          Kommentar


          • #6
            Also was er eigtl. sagen möchte ist denke ich mal, dass du da kein externes Gas zuführen musst. Was da im inneren genau abläuft, sei mal dahin gestellt. Was allerdings die Bedienung angeht, steckst du das Gerät in die Steckdose und es kühlt.
            Bei deinem Kühlschrank hast du ja auch keine Gasflasche daneben stehen, welche ständig gewechselt werden muss. Was da intern abläuft, möchte ich mal nichts sagen. Auf jeden Fall wirst du bei "elektronischen" Freezern, von denen er gesprochen hat nicht irgendwie zusätzlich Stickstoff oder ähnliches zuführen müssen.
            Mit freundlichen Grüßen

            Kevin Kroll
            Handydoc-Leipzig

            E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
            Web: https://Handydoc-Leipzig.de

            Kommentar


            • #7
              und eben das wäre ja meine eigentliche frage gewesen: wie viele zyklen, oder arbeitsstunden (oder was auch immer) "hält" so ein "elektronischer freezer" eben aus? ich fand einfach nirgends irgend welche angaben, oder erfahrungsberichte dazu und fragte deswegen hier nach. es könnte sich eventuell jemand melden, der schon "länger" so ein gerät verwendet (hat)...

              Kommentar


              • #8
                Ich weiß ehrlich gesagt nicht, worauf du genau hinaus möchtest. PatBenHopp ist auf jeden Fall einer derjenigen, die schon eine Zeit mit dem Freezer arbeiten. Aber was genau möchtest du nun wissen, wie viele Zyklen der Freezer schafft? Du wirst hier kaum Leute finden, die das Ding jetzt 30 Jahre genutzt haben und sagen, dass er jetzt den Geist aufgegeben hat.
                Bei einem Gefrierschrank fragst du doch beim Kauf auch nicht, wie viele Zyklen schafft der?
                Du wirst dazu keine Angaben gefunden haben, weil es dazu keine Angaben gibt. Es ist ein elektronisches Gerät. Solche Angaben hast du früher vlt. bei Glühlampen gehabt, wie viele Arbeitsstunden die so überleben. Aber bei einem Freezer geht man doch nun nicht davon aus, dass der nach 1000h kaputt gehen sollte. Warum auch?
                Mit freundlichen Grüßen

                Kevin Kroll
                Handydoc-Leipzig

                E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
                Web: https://Handydoc-Leipzig.de

                Kommentar


                • #9
                  da diese dinger nicht gerade billig sind, wollte ich vor einer möglichen anschaffung schauen, ob so ein freezer für mich dann überhaupt rentabel wäre.
                  ganz so viele edge displays zum refurbishen habe ich auch nicht und ehrlich gesagt, bin ich immer noch am überlegen und kalkulieren...

                  Kommentar


                  • #10
                    Kalkuliere bitte auch mit ein, dass du dir keinen Freezer kaufst und sofort loslegen kannst Kundengeräte zu refurbishen. Da solltest du einiges an Bruchquote und Lehrgeld mit einplanen und dir schon einmal überlegen wo du am besten an Glasbrucheinheiten kommst, welche ebenfalls nicht gerade billig sind.
                    Das lösen vom Glas ist das eine. Damit ist allerdings noch kein Display refurbished. Nur mal so als kleiner Tipp, bevor dann das böse Erwachen kommt.
                    Mit freundlichen Grüßen

                    Kevin Kroll
                    Handydoc-Leipzig

                    E-Mail: info@handydoc-leipzig.de
                    Web: https://Handydoc-Leipzig.de

                    Kommentar


                    • #11
                      das böse erwachen wird sicherlich nicht kommen, da ich mich seit nun gut 6 jahren schon unter anderem auch mit refurbishing beschäftige. bisher bin ich eben noch nicht in diesen bereich mit den edge (und ähnlichen) displays eingestiegen, unter anderem auch aus diesen von dir erwähnten gründen.
                      mittlerweile ist es aber doch immer mehr so, das man auf diesen zug anscheinend aufspringen muss (falls man weiterhin refurbishing betreiben möchte), denn in diesem bereich wird man sehr bald ohne einen freezer fast nichts mehr ausrichten können, glaube ich...

                      Kommentar


                      • #12
                        Moinsen.

                        Kevin hat das schon gut beschrieben. In der Theorie findet eine Zirkulation des Kältemittels in einem geschlossenen Kreis statt. Im Grunde handelt es sich um ein Kompressionssystem. Ich persönlich habe davon keinen detaillierten Plan, aber kann dir sagen, dass du beim Kauf eines Freezers in erster Linie auf gute Komponenten und nicht auf die derbsten -200000°C Sticker achten solltest. Die CCTV Geräte haben allesamt sehr hochwertige Komponenten und werden sehr geschätzt. Auch wir verwenden einen CCTV Freezer. Kauf dir bloß kein TBK shit!

                        Ergänzend hat Kevin das schon gut beschrieben. Flexible OLEDs sind eine ganz andere Liga! Dagegen sind LCDs und die Flat Oleds ein Kinderspiel! Rechne noch ordentlich Material (auch hier sehr wichtig!!!!) Je nach Verfahren und Modell benötigst du verschiedenen OCA, Molds und co. Da ist nichts mit 3in1 oder 4in1 cold pressed frames. Die Güte der Gläser, dein Vakuumlaminator usw. Mit ner AK 5in1 oder ähnlichem brauchst nicht von Edge Modellen zu träumen. Rechne einiges an Lehrgeld ein. Oleds mit Glasbruch sind nicht für 7€ zu bekommen wie die IP LCDs.

                        Fest steht, dass OLEDs die Zukunft sind und das nicht nur weil Apple diesen Schritt gewagt hat, sondern weil die Möglichkeiten der Verwendung, die krassen Kontraste und co für die OLEDs sprechen.

                        Ein GUTER Freezer ist ein muss. Falls du Input oder Hilfe brauchst, kannst mir gerne auch per PN schreiben. Da du am Refurben bist, gehe ich davon aus, dass du bereits einen Agent deines Vertrauens in China hast bei dem du gut aufgehoben bist?

                        Gib mal sonst bissl Input was für Maschinen du am Start hast, was du ausgeben möchtest/kannst etc. Für nen guten Freezer mit Fracht und Einfuhrumsatzsteuer solltest so um die 2800$ rechnen.

                        Kommentar


                        • #13
                          @PatBenHopp vielen Dank für die Aufklärung!

                          Der Ursprung zu meinen Bedenken was diese Freezer angeht, liegt darin dass man mir vor kurzem einen defekten TBK Freezer angeboten hat, bei dem "nur" das Kältemittel aufgefüllt werden sollte damit es angeblich wieder voll einsatzfähig werden kann. Diesen Schrott habe ich selbstverständlich NICHT gekauft, ab dem Zeitpunkt habe ich jedoch einen Wurm rein bekommen und ich fing an mich zu fragen, ob bei diesen Geräten das doch vielleicht ein wichtigeres Thema sei, denn keiner möchte so schnell 2500-3000 Euro für etwas ausgeben (wovon man keine Ahnung hat), was dann vielleicht nach kürzester Zeit wieder irgend welche Kosten verursacht...

                          Kommentar


                          • #14
                            Na, das spricht Bände für sich. Kannst ja mal nach nem defekten CCTV Freezer suchen
                            In deinem Fall wird sehr wahrscheinlich ein Problem mit dem Kompressor zugrunde liegen, zumindest potenitell, und da wir hier von TBK Maschinen reden ist es sogar meiner Erfahrung nach (und ich meine ausschließlich MEINE Erfahrung!!) mehr als nur wahrscheinlich. Wie ein Kältetechniker das sieht, keine Ahnung um ehrlich zu sein
                            Kommen wir wieder zum Ursprung des Threads.....
                            Du ziehst in Erwägung einen Freezer zu kaufen, bist aber nicht sicher welchen?
                            Ein Freezer kostet n Haufen Taler und entsprechend kann ich dir nur raten dort auf Qualität zu setzen. Der Kompressor ist das Herzstück des Geräts und die kostenintensivste Komponente. Unser läuft schon über ein Jahr.
                            ie Umgebung in der du den Freezer betreiben willst ist auch ein Faktor. Der Kerl haut so viel Abwärme raus, dass man über eine separate Abfuhr nachdenken sollte, insbesondere in einem kleinen Raum wirds sonst schnell kuschelig warm und das mag der Freezer gar nicht. Die Raumtemperatur sollte 20°C nicht überschreiten. Zum einen haben die nen Sensor, der die Umgebungstemp überwacht und dir das Gerät sonst den Dienst verweigert und zum anderen kann er die Temp dann noch weniger halten und der Kompressor läuft permanent und erreicht die anvisierte Temp gar nicht erst. Kostet ne Menge Saft, ist laut und dazu noch kontraproduktiv was das Separieren angeht.
                            Bzgl der Temparatur ist zu sagen, dass KEIN ELEKTRONISCHER FREEZER der mir jemals untergekommen ist, tiefer als -140°C gemessen an der Oberfläche der Plate gekommen ist. Der Aufkleber ist n Haufen Scheisse wert Achte lieber auf verünftige Komponenten!! Das ist eher Marketing als etwas anderes. Die Isolationsleistung der Konstruktion macht es denke ich unmöglich solche Temps zu erreichen und für nen brauchbaren Zeitraum zu halten. Die Chinesen manipulieren also die Sensoren. Unser Freezer ist z.B. mit -165 deklariert, schafft gerade mal knapp -140 und hat exakt die gleichen Komponenten wie ein baugleiches Gerät mit -185 Deklaration. Verglichen und gemessen!

                            Kommentar


                            • #15
                              PatBenHopp

                              ein glück dass wir dich hier im forum haben. vielen, lieben dank für diesen haufen nützlicher information!!!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X